Indien Discover
Indien Discover ein Produkt von Sommer Fernreisen - seit 1987
Frau mit Kopftuch

Indien: "Von den Urvölkern zur Gegenwart", 16 Tage

ab
1.778,- €
Preis pro Person
Buchungsnummer:
IND-0-02
Reiseaktivität:
Kulturreise, Land und Leute, Rundreise, Individualreise
Reise ab/bis:
Delhi/ Kolkata
Reiseleitung:
lokale englischsprachige Reiseleitung
Teilnehmerzahl:
ab 2 Personen
Reiseangebot buchen
Highlights
  • Urvolk Adivasi
  • Natur, Kultur, Erlebnis
  • Tempelstätten
  • Strand

Detaillierter Reiseverlauf

Unter dem Motto "Lebende Kulturen" entdecken Sie die touristisch weitgehend unbekannten Bundesstaaten Chhattisgarh und Orissa, die Heimat zahlreicher Urvölker, die sich selbst Adivasi nennen und die Nachfahren der Erst-Bewohner Indiens sind. Sie haben Gelegenheit, ihnen beim täglichen Leben und auf farbenfrohen Märkten zu begegnen und Sie werden sich sicherlich fragen wie lange solche ursprüngliche Kulturen, die sich durch Lebensweise, Sprache, Kleidung, krass vom Indien des 20. Jahrhunderts unterscheiden, noch weiter existieren können? Herrliche Landschaften mit üppiger Natur, Urwälder, Flüsse, Wasserfälle, Höhlen, abgeschiedene Dörfer, Tempelstädte und endlose Sandstrände prägen den Rahmen Ihrer Reise. Im krassen Gegensatz dazu stehen die gigantischen Städte Delhi und Kolkata, die mit Tempeln, Forts, Palästen und einer kolonialen Geschichte aufwarten. Sie besuchen Bhubaneswar, die größte Tempelstadt Indiens sowie das Pilgerzentrum Puri am Golf von Bengalen und den Chilika-See, Lebensbereich vieler Tierarten. Unsere Reise richtet sich an diejenigen, die ein unverfälschtes Indien suchen. Mit Toleranz, Flexibilität und Rücksicht erleben Sie Indien auf eine besondere Weise.

Abkürzungen:
F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen
Von den Urvölkern zur Gegenwart Von den Urvölkern zur Gegenwart

1. Tag: Dienstag: Neu und Alt in Delhi - die kontrastreiche Hauptstadt, (F)

Morgens Ankunft auf dem Flughafen von Delhi und Transfer zum Hotel. Danach besuchen wir Raj Ghat, die Gedenkstätte für politischen Führer, die sich für Indiens Unabhängigkeit einsetzten, allen voran Mahatma Ganhi und Idira Ghandi, das Rote Fort, eine gewaltige Festungsanlage aus rotem Sandstein und die alte Prachtstraße Chandni Chowk. Nachmittags begeben wir uns zum Qutub Minar, den über 800 Jahre alten Minarettturm und zum Humayun-Mausoleum, das als Prototyp für die Mogul-Mausoleen gilt. Weiter geht es zum India Gate und dem Lakshmi-Narayan-Tempel, der eine Vielzahl verspielter Türme und bunter Götterstatuen für uns bereithält. Dann lernen wir von außen den Rashtrapati Bhawan Präsidentenpalast kennen. Wir bekommen einen Eindruck von der prunkvollen britischer Kolonialarchitektur. Übernachtung in Delhi.

Feld vor Hügel Feld vor Hügel

2. Tag: Mittwoch: Flug nach Raipur (Bundesstaat Chhattisgarh), Fahrt nach Jagdalpur, (F/M/A)

Morgens fliegen wir nach Raipur, der Hauptstadt des erst im Jahr 2.000 gegründeten Bundesstaates Chhattisgarh. Auf einer ausgebauten Straße fahren wir nach Jagdalpur (260 km / 5 Std.), der Hauptstadt der Region Bastar, Ausgangspunkt für unsere Unternehmungen in die Eingeborenengebiete, die sich im Herzen von Chhattisgarh befinden. Übernachtung in Jagdalpur.

Waldweg Waldweg

3. Tag: Donnerstag: Natur pur in Jagdalpur mit Tirathgarh-Wasserfall, (F/M/A)

Morgens starten wir zum Kanger National Park, am Ufer des Kholaba-Flusses. Mitten im dichten Regenwald, der einst die gesamte Region bedeckte, leben noch einige Adivasi-Stämme. Sie sind keine homogene Bevölkerungsgruppe, sondern gehören zu unterschiedlichen Stämmen. Wir besuchen die Gond- und Maria Gond Abuj- Stämme. Ihre Vorfahren bevölkerten bereits den Urkontinent Gondwana. Danach lassen wir uns vom Tirathgarh-Wasserfall berauschen, der über 300 Meter in die Tiefe stürzt. Eine Wendeltreppe führt uns dort zu den Kutmsa-Höhlen, die beeindruckende Felsformationen bergen. Übernachtung in Jagdalpur.

Mädchen in Indien Mädchen in Indien

4. Tag: Freitag: Die "Niagarafälle des Ostens", (F/M/A)

Morgens besuchen wir das Anthropologische Museum, in dem wir einen guten Einblick in die ethnischen Gruppen und Urstämme des Bundesstaates Chhattisgarh bekommen. Danach fahren wir zum Chitrakoot Wasserfall, dem längsten Wasserfall Südasiens. Dieses Geschenk der Natur ist zugleich ein heiliger Boden, gesegnet von den Göttern und geheiligt vom Glauben der Pilger. Hier, in den tiefen Wäldern verbrachten Rama und Sita 11 Jahre im Exil; hier meditierten die berühmten Weisen Atri und Sati Anusuya; und hier nahmen Brahma, Vishnu und Mahesh, die wichtigste Göttertrinität; ihre Inkarnationen an. Die Abendsonne taucht die "Niagara-Fälle" Indiens in ein bezauberndes Licht. Auf dem Rückweg besuchen wir den Bison-Horn Maria-Stamm, bekannt für seine rhythmische Tanzkunst. Übernachtung in Jagdalpur.

getrocknete Blumen getrocknete Blumen

5. Tag: Samstag: Auf nach ORISSA! - über Gupteswar nach Jeypore (Samstag), (F/A)

Morgens fahren wir nach Jeypore (90 km / ca. 3 Std.). Unterwegs halten wir in Gupteswar an, um den Dhuruwa-Stamm kennen zu lernen, wo wir auch das bunte Treiben auf dem Nuagaon Markt miterleben können. Dann fahren wir weiter nach Jeypore (Bundesstaat Orissa). Übernachtung in Jeypore.

Obst und Gemüsemarkt Obst und Gemüsemarkt

6. Tag: Sonntag: Orissas ethnische Gruppen - Markttreiben und Dorfleben, (F/A)

Orissa hat in Indien die größte Zahl ethnischer Stämme. Aufgrund ihrer geografischen Abgelegenheit ist deren Kultur von der modernen Zivilisation bisher unberührt geblieben. Wir fahren nach Mindiguda und besuchen den Markt der Bonda, wo immer noch der Tauschhandel Tradition ist. Auf dem Rückweg nach Jeypore besuchen wir das Stammesdorf der Bhumiya, die bekannt sind für beispielhaften Feldbau. Übernachtung im Hotel.

Reisfeld Landschaft Reisfeld Landschaft

7. Tag: Montag: Von Jeypore nach Rayagada, (F/A)

Morgens brechen wir nach Rayagada (130 km/ ca. 4 Std.) auf. Auf dem Weg besuchen wir die Dörfer der Bada Paroja und schlendern über den Wochenmarkt in Kakriguma. Dann geht die Fahrt weiter nach Rayagada, wo wir übernachten.

Frau in Dorf Frau in Dorf

8. Tag: Dienstag: Die Stämme der Kondh, (F/A)

Morgens starten wir unsere Tagestour zu den Kutia Kondh, einem Volksstamm der Kondh in Matrugaon. In Kothagada können wir uns auf dem Wochenmarkt zu dem einen oder anderen Mitbringsel verführen lassen. Dann fahren wir zurück zu unserem Hotel in Rayagada.

Lehmziegelherstellung Lehmziegelherstellung

9. Tag: Mittwoch: Über Chatikona ans Meer, (F/A)

Früh morgens brechen wir nach Chatikona auf, um den interessanten Wochenmarkt der Dongriya Kondh-Stämme, einem weiteren Stamm der Kondh, zu erleben. Dann fahren wir weiter nach Gopalpur-on-Sea (190 km /ca. 5 Std.), einem ruhigen Badeort an weißem, langem Strand, wo wir eine Nacht verbringen und beim Meeresrauschen entspannen können. Übernachtung im Hotel.

Früh morgens brechen wir nach Chatikona auf, um den interessanten Wochenmarkt der Dongriya Kondh-Stämme, einem weiteren Stamm der Kondh, zu erleben. Dann fahren wir weiter nach Gopalpur-on-Sea (190 km /ca. 5 Std.), einem ruhigen Badeort an weißem, langem Strand, wo wir eine Nacht verbringen und beim Meeresrauschen entspannen können. Übernachtung im Hotel.

Asian Openbill Asian Openbill

10. Tag: Donnerstag: Seefahrt und Pilgerort Puri, (F/A)

Morgens fahren wir nach Puri. Unterwegs halten wir am Chilika See bei Barkul, dem größten Brackwassersee Indiens an. Je nach Wetterlage fahren wir mit dem Boot zu den Vogelinseln und zur Insel Balabana. Spät nachmittags erreichen wir Puri, einen der heiligsten Wallfahrtsorte der Hindus, wo täglich tausende Pilger den mächtigen Jagannath-Tempel besuchen. Danach haben wir die Möglichkeit, im Meer zu baden, denn Puri ist auch ein beliebter Badeort. Übernachtung in Puri.

Einheimische Frauen Einheimische Frauen

11. Tag: Freitag: Sonnentempel von Konarak und Himmlischer Strand, (F/A)

Morgens brechen wir nach Konark auf, um den Mythen umwobenen Sonnentempel zu besuchen. Er ist in Form eines von 7 Pferden gezogenen Prozessionswagen mit 24 Rädern gestaltet und gilt nicht nur deshalb zu den schönsten UNESCO-Weltkulturerben. Auf dem Weg besichtigen wir auch den idyllisch am Fluss gelegenen Ramchandi-Tempel. Am Chandrabhaga Beach lassen wir mit dem Besuch eines kleinen Fischerdorfes den Tag ausklingen; danach treten wir die Rückfahrt nach Puri (insgesamt 145 km) an.

Frauen mit Henna Bemahlung Frauen mit Henna Bemahlung

12. Tag: Samstag: Auf nach Bhubaneswar - Kunsthandwerkliches, (F/A)

Am Morgen fahren wir nach Bhubaneswar. Auf dem Weg halten wir in Raghurajpur an, einem Dorf, in dem das Kunsthandwerk gepflegt wird. Die Attraktion bilden hier die Textilmalereien der Pattachitra. Weiter geht es nach Pipli, ein Dorf, das bekannt ist für brillante Applikationsarbeiten, wie z.B. bunte Fächerschirme. Im Anschluss erreichen wir Dhauli, wo sich auf einem Berg die strahlend weiße Friedenspagode erhebt. Weiterfahrt nach Bhubaneswar (80 km), der Hauptstadt des alten Königreiches Orissa, wo wir eine Nacht verbringen.

Wald in Kolkata Wald in Kolkata

13. Tag: Sonntag: Bhubaneswar - Tempel der Superlative und Flug nach Kolkata, (F)

Am Morgen entdecken wir Tempel der Superlative. Wir sehen den Rajarani-, Brahmeswar-, Mukteswar-, Parsurameswar- und Lingaraja-Tempel. Später am Nachmittag besuchen wir die Khandagiri- und Udaigiri Jaina-Höhlen, die im 1. Jh. vor Chr. Rückzugsorte der Jain-Mönche waren. Am interessantesten davon ist die 2-stöckige Königinnenhöhle, die mit vielen Friesen verziert ist. Am Abend fliegen wir nach Kolkata (Kalkutta), wo wir übernachten.

Esplanade Mension Esplanade Mension

14. Tag: Montag: Kolkata - Über den Ganges zum göttlichen Paradies, (F)

Morgens besuchen wir außerhalb von Kolkata (11 km) den Botanischen Garten, der eine Vielfalt von tropischen Bäumen aufweist. Die Hauptattraktion ist aber sicherlich der über 200 Jahre alte Banyan-Baum (Ficus bengalensis), der sich mit über 300 Luftwurzeln über 60 m erstreckt, der größte Ficus-Baum der Welt. Danach besuchen wir Belur Math, das Zentrum der internationalen Ramakrishna-Bewegung. Die einzigartige Architektur seiner Gebäude spiegelt die Toleranz aller Religionen als Ramakrishnas oberstes Gebot wider, eine Kombination aus Tempeln, Moscheen und Kirchen. Mit dem Boot überqueren wir dann den Hooghly zum Dakshineswar-Tempel am Ostufer, einem der beliebtesten Pilgerorte Bengalens. Die Anlage besteht aus dem Haupttempel, der der Göttin Kali gewidmet wurde sowie 12 kleineren Shiva-Tempeln. Dann fahren wir zurück nach Kolkata zu unserem Hotel.

Victoria Memorial Löwe Victoria Memorial Löwe

15. Tag: Dienstag: Stadtbesichtigung von Kolkata, (F)

Morgens kommen wir in Kolkata, der ehemaligen Hauptstadt Britisch-Indiens, zur Victoria Memorial Hall, einem gigantischen weißen Marmorgebäude, erbaut zur Erinnerung an Königin Victoria. Danach besuchen wir das schlichte "Mother House" von Mutter Theresa. Anschließend fahren wir über die gigantische Howrah Bridge. Auf 8 Fahrspuren bewegt sich alles was Räder und Beine hat und zwar auf chaotischste Weise, ein Schauspiel, das wir uns nicht entgehen lassen. Danach kehren wir zum Hotel zurück.

16. Tag: Mittwoch: Abreise Kolkata - Deutschland

Frühmorgens werden Sie zum Flughafen gebracht um Ihren internationalen Rückflug nach Deutschland anzutreten. 

Termine und Preise

Preise in € p. P. ab Delhi/ bis Kolkata

 

 

2 Pers.3-4 Pers.5-7 Pers.
01.01.17 - 23.12.17€ 2.254,-€ 1.810,-€ 1.778,-

EZ-Zuschlag: € 902,-

Leistungen:

  • Rundreise wie beschrieben
  • Englischsprachige Reiseleitung vor Ort
  • Sämtliche Transfers und Ausflüge wie aufgeführt
  • 15 Übernachtungen in den aufgeführten Hotels der jeweiligen Kategorie oder gleichwertige
  • Verpflegung laut Beschreibung
  • Unterkunft in Doppelzimmern mit Klimaanlage, DU/WC
  • klimatisierte Fahrzeuge
  • Alle Eintritts- und Parkgebühren
  • Straßenmaut, Touristengebühr
  • Insolvenzabsicherungsschein

Nicht eingeschlossen:
Internationaler Flug, 2 Inlandsflüge (ca. Euro 260,- p.P.), Fotogebühren in Tempeln und Pagoden, Visumgebühr Indien (€ 65,- p.P. inkl. Porto), eventuelle Preiserhöhungen durch Devisenkurse und Kerosinpreise, Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Versicherungen

Mahlzeiten:
Die Mahlzeiten in entlegenen Gegenden zum Teil einfach und landestypisch in örtlichen Restaurants. 

Hinweis:
Abwechslungsreiche Ausflüge führen Sie ins Gebiet der Urvölker, wo Sie Kontakt zu den indigenen Stämmen haben und ihr Leben auf ursprünglichen Märkten und versteckten Dörfern erkunden werden. Viele Fotostopps und immer wieder kleinere Wanderungen tragen dazu bei, Sie hinter die Kulisse Indiens zu führen. Gute Hotels wie auch landestypische Unterkünfte sowie die abwechslungsreiche indische Küche mit leckeren lokalen Gerichten setzen der Reise einen besonderen Rahmen. Unser persönlicher Reisestil mit den Schwerpunkten Natur - Kultur - Erlebnis ermöglicht es Ihnen, Indien authentisch zu erleben. Überlandtouren im Privatbus, Bootsausflüge und der eingehende Besuch von Delhi, Bubaneshwar, Puri und Kalkutta zeigen Ihnen weitere Aspekte Indiens, die in das 21. Jhdt. überleiten. Trotz des gewaltigen Fortschritt haben sich Jahrtausend alte Glaubensformen und traditionellen Götterfeste in Indien erhalten.

Frau mit Kopftuch
Von den Urvölkern zur Gegenwart
Mann mit Turban
Inderin Blauer Sari
Stadttor in Delhi
Pflügen
Shiva Sadhu
Stadtbesichtigung Kolkata
Sadhu

Ihre Hotels

Während der Rundreise sind Sie in folgenden oder ähnlichen Hotels untergebracht. Hoteländerungen vorbehalten. 

OrtHotelÜbernachtungen
DelhiConnaught1
JagdalpurNamanbastar3
JeyporeHello Jeypore2
RayagadaTejasvi International2
GopalpurPanthoshala1
PuriCocoplum2
BhubaneswarCrown Trident1
KolkataHindustan International 3

 

 

Individuelle Beratung

Unverbindliche Anfrage

Haben Sie Fragen zu unseren Reiseangeboten oder zu Reisezielen? Oder wünschen Sie Unterstützung bei Ihrer individuellen Reiseplanung? Gerne beraten wir Sie oder arbeiten Ihnen ein persönliches Angebot aus.

Ihre Kontaktdaten
Wie können wir Ihnen helfen?
Allgemeine Nachricht oder Frage

Senden Sie uns gerne eine Nachricht oder Anfrage und wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren.

Bitte um Rückruf

Gerne beraten wir Sie auch persönlich am Telefon.

Reiseanfrage

Haben Sie bereits genaue Vorstellungen von Ihrer Reise? Dann teilen Sie uns Ihre Wünsche und Vorstellungen mit. So können wir Ihnen die bestmögliche maßgeschneiderte Reise anbieten.

Ihre Angaben können jederzeit noch geändert werden. Gerne passen wir Ihre Reise individuell für Sie an.

Wie stellen Sie sich Ihre Reise/Baustein oder maßgeschneiderte Reise inhaltlich vor?
(Was sind Ihre Vorlieben? Bevorzugen Sie Besichtigungen oder Naturerlebnisse? Welche Orte möchten Sie besuchen? Je mehr Informationen wir von Ihnen erhalten, desto besser können wir auf Ihre Wünsche eingehen.)


Teilnehmeranzahl


Flüge/Budget


Zimmeranzahl


Sonstige Angaben

Kontaktieren Sie uns

Indien Discover
(ein Produkt von Sommer Fernreisen GmbH)

Nelkenstraße 10
94094 Rotthalmünster

Mo-Fr von 9-17 Uhr

Telefon: 08533 919161
Fax: 08533 919162
Email:info@indien-discover.de
oder sommer.fern@t-online.de